- Die Geschichte -

Im Oktober 2010 übernahm Joachim Plescher im Alter von 29 Jahren von seinem Lehrmeister den Betrieb. Im Jahr 2009 hatte der Jungunternehmer zum Abschluss seiner fundierten Ausbildung den Meisterpreis der Bayrischen Staatsregierung erhalten.

Die Schreinerei in Poppenhausen gab es in der Oberen Straße seit etwa 100 Jahren. Den Grundstein legte die Familie Fehr, die zwei Generationen lang in der Bau- und Möbelschreinerei Überwiegend Lokal tätig war.

1985 wurde die Schreinerei an Thomas Fries übergeben, der den Betrieb erweiterte und sich überregional als Einrichter von Diskotheken sowie als Ladenbauer einen Namen machte.

Anfang August 2016 wurde der Firmensitz nach Eltingshausen verlagert. Der Umzug wurde hauptsächlich wegend der wesentlich besseren räumlichen Situation im neuen Firmengebäude vorgenommen, wobei selbstverständlich auch die Tatsache eine Rolle spielte, dass auch das Eigentum am neuen Firmengelände samt Gebäude erworben werden konnte.

Mit den Generationen änderten sich auch die Werkstoffe, die in einer Schreinerei verarbeitet werden. Waren es noch vor 100 Jahren hauptsächlich Massivholz und Funiere, werden heute Holz, Holzwerkstoffe, Kunststoffe, Aluminium, Glas oder Mineralwerkstoffe verarbeitet.

Egal welchen Wunsch Sie haben, unser Team setzt alles daran, Ihnen Ihre Wohnträume zu verwirklichen.